DAS PROJEKT

Die Medien sind voll von Meldungen über Flüchtlingsströme und über die schöne Willkommenskultur von ehrenamtlichen Helfern in Deutschland. Gleichzeitig werden aber auch jene immer lauter, die sich gegen Flüchtlinge und oft generell gegen Zuwanderungen stellen. Dies artet teilweise in furchtbaren Hasskommentaren und Hetze bis hin zu Brand- und sogar Mordanschlägen aus. Leute, die sich für einen positiven Umgang mit Zuwanderung aussprechen werden immer wieder von rechten und rassistischen Personen, meist via Facebook, angegriffen und beschimpft.

Aus diesen Gründen heraus wurde „BOCK AUF BUNT“ ins Leben gerufen. Eine Aktion, bei der es zum einen um das Sammeln von Spenden und die Förderung von ehrenamtlichen Engagement aber gleichzeitig auch um ein öffentliches Statements der Zivilgesellschaft für Toleranz und Vielfalt zu setzen.

Das Projekt „BOCK AUF BUNT“ entstand im Rahmen der „Candelistan-Tour“ der Band Culcha Candela 2015, bei der ein Teil von jedem verkauften Ticket und der gesamte Erlös von T-Shirts mit dem Aufdruck „BOCK AUF BUNT“ (insgesamt eine Summe von 15.000,00 €)  an die gemeinnützige Organisation PRO ASYL e.V. gespendet wurde. Das Projekt bekam enorm viel positives Feedback und deshalb entschied sich die Band, die Aktion weiterzuführen und als langfristiges Projekt anzulegen. Nachdem die Summe an PRO ASYL e.V. übergeben wurde gehen nun alle Spenden an DIE ARCHE – KINDERNOTHILFE.